Osterfahrt der Sippe Wilhelmus

von: am: 29. Mai 2010 12:05

Am Dienstag nach Ostern geht es endlich los. Erwartungsvoll treffen wir uns auf dem Kirchenvorplatz der Paul-Gerhardt-Gemeinde. Es wird zügig gelaufen, da es noch eine gute Strecke bis zum geplanten Lagerplatz ist. Auf halbem Wege, auf einer Waldwiese, beginnt unser Geländespiel. Die Gruppe wird in zwei Teile geteilt. In den Kleingruppen geht es nun weiter zu den jeweiligen Lagerplätzen. Als wir den Lagerplatz erreichen, brauchen wir erstmal eine Verschnaufpause, dann wird das Zelt aufgebaut, Feuer gemacht, Wasser geholt und gekocht.Nach einem wunderbar stärkenden Essen wird gesungen und Andacht gehalten. Schließlich heißt es ab in den Schlafsack und los mit dem Geländespiel. Es geht das Gerücht um, dass die andere Gruppe heute Abend kommt und überfällt. Schnell werden Nachtwachen-Schichten eingeteilt und das kleine Lager ist geschützt; doch leider umsonst. Die Nacht verläuft ruhig. Höchstens ein Rascheln von Tieren und das Knistern des Lagerfeuers ist zu hören.

Am nächsten Morgen wird schnell alles zusammengepackt, etwas gegessen und weiter gehts. Es liegt wieder eine weite Strecke vor uns. Nach einem anstrengenden Vormittag haben wir die Hohe Wurzel erklommen, wo wir uns stärken und ausruhen. Es wird gesungen und gefaulenzt. Diesem schönen Aufenthalt folgt wieder „aufsatteln und weiterziehen“, bis zum Abend. Wir suchen uns eine Schutzhütte, in der wir die Nacht verbringen wollen. Das Essen ist schnell gemacht. Heute auf dem Speiseplan: Tortellini mit Käse – „waldgemacht“. Den Abend verbringen wir ganz gemütlich mit warmem Kakao und viel Gesang am Lagerfeuer. Als es schon spät ist, beschließen wir den Tag mit einer Abendandacht. Diese Nacht müssen wir zum Glück keinen Überfall fürchten und können beruhigt schlafen gehen.

Als wir am nächsten Tag die andere Gruppe wieder treffen, sprudeln die Jungs über und erzählen sich begeistert, was sie auf ihrem Weg erlebt haben. Morgen wird es nach Hause gehen, aber daran will noch keiner denken.

Jakob Stillmark
Meutenführer in der Sippe Wilhelmus,
Paul-Gerhardt-Gemeinde