Osterfahrt 2017 Albert Schweitzer

von: am: 4. Mai 2017 19:09

Kurz vor Ostern wagte sich die Sippe Albert Schweitzer auf die erste Fahrt des Jahres 2017 und für zwei Jungs sogar auf ihre erste Pfadfindererfahrung!

Osterfahrt 2017

Los ging es am Montag den 10. April am Gemeindehaus Wehen, dem Sippenheim der Sippe Albert Schweitzer. Die erste Nacht verbrachten wir nach einer kurzen Wanderung und einem leckerem Abendessen am Altenstein. Das gute Wetter hielt noch am nächsten Tag an und nach ein bisschen Wandern standen die ersten schon schwitzend in der Mittagssonne! Noch einmal kurz unsere Wasservorräte aufgefüllen und schon wanderten wir dann bis zur Wambacher Mühle, wo wir uns eine Zeit lang ausgeruht haben. Mit der Rettung einer Quietscheente aus dem See schritt die Zeit sehr schnell voran und schon bald fanden wir uns gut zwei Kilometer an unserem zweiten Schlafplatz ein, wo wir dank dem kochendem Reis, Besuch von einem Förster bekamen, welcher dachte, dass es brennen würde. Als er jedoch feststellte, dass wir nur hungrige Pfadfinder sind, und kein Feuer legen wollen, wünschte er uns einen guten Appetit und ließ und weiter kochen. Nach einer Nacht mit viel Schlaf machten wir uns wieder auf Richtung Heimat. An diesem letzten Tag fanden sich noch Zeit und Kraft um ein paar Spiele zu spielen, und die Fahrt ausklingen zu lassen. Nach der letzten Nacht trennten sich dann wieder unsere Wege und jeder konnte fröhlich mit seiner Familie Ostern feiern!

Patrick Stecker (17 Jahre, Sippe Albert Schweitzer)