Pfadfinderlager 2017

von: am: 22. August 2017 14:12

 

Diesen Sommer fand nach längerer Zeit mal wieder ein von HMP und HP gemeinsam organisiertes Pfadfinderlager statt. Eine Woche lang lagerten Menschen mit weiß-blauen und rostbraunen Halstuch gemeinsam auf dem Nassen Fleck bei Butzbach.

Grundgedanke des Lagers war es, für Pfadfinder und Pfadfinderinnen ein Lager bereitzustellen, zu dem sie wieder als Teilnehmerinnen fahren können, ohne ins Team eingespannt zu werden. Zudem sollten sich die beiden Pfadfinderschaften näher kennenlernen und sich über ihre Bräuche austauschen. So wurde sich abwechselnd im Carré oder Kreis aufgestellt und „Abend ward“ und „Gute Nacht, gute Ruh“ gesungen. Auch das Programm war auf den gegenseitigen Austausch ausgerichtet. Es wurde zusammen gesungen und sich dabei Lieder beigebracht, Barlauf und Ringspiel gespielt und über den christlichen Glauben debattiert.

Zusätzlich haben noch spannende und interessante Workshops stattgefunden. So gab es zum Beispiel eine Gruppe, die ein Mittagessen als „wilde Küche“ zubereitete, einen Tischlerworkshop, bei dem die berühmt berüchtigten Stühlchen entstanden sind und ein Angebot, etwas über Fotographie zu lernen.

Abends gab es die Möglichkeit in der Pinte zu Spieleabenden oder Singe-Runden zusammen zu kommen.

Nach einer sehr schönen Woche mit wunderbarem Wetter und viel guter Laune kann man sagen, dass

das P-Lager ein voller Erfolg war. Hier in Wiesbaden laufen bereits die Planungen für weitere gemeinsame Aktivitäten, wie beispielsweise eine Ringspielliga oder gemeinsame Singerunden und Spieleabende.

Raphael Fachinger (25 Jahre, Sippe Oranien)